Der Sitzplatz für das Feierabendbier

Lange haben wir überlegt was wir mit dem Kanaldeckel vor unserem Haus anstellen.

Die aktuelle Idee, die nun auch gerade in der Umsetzung ist, lautet: Sitzplatz anlegen …

Dazu wir der Hang nach hinten etwas abgestützt um über dem Kanaldeckel ausreichend Platz für eine kleine Sitzgelegenheit zu schaffen.

Zum abstützen des Hangs verwenden wir die übrigen Pflastersteine von der Einfahrt. Der Plan ist, diese in Trockenmauer-Manier mit etwas Versatz pro Reihe nach hinten damit die „Wand“ auch stabil steht und ausreichend den Hang stützen kann. Bis jetzt wirkt das ganze noch ein wenig wackelig, Aber die Hinterfüllung der Mauer ist auch noch nicht sauber erfolgt und je weiter es nach oben geht, desto größer will ich den Versatz machen.

Die erste Hälfte steht bereits:

IMG_20150903_065531[1]

Den Kanal habe ich mit zwei Lagen „Dampfbremse-Folie“ die als Rest vom Nachbar erstanden wurde abgedeckt und rings herum mit etwas Split verfüllt. Damit die „Mauer“ bei Regen nicht vom „Wasser das vom Erdreich drückt“ durchnässt wird und dauerhaft im Wasser steht, habe ich auch hier wieder die Noppenbahn eingesetzt.

Für den Sitzplatz wird dann der „Platz“ mit schicken Schotter und Erde bis auf das passende Niveau abgedeckt.

Für den Fall der Fälle dass man doch mal an den Kanal ran muss, hat man diesen binnen weniger Minuten freigelegt ohne groß Schaden zu hinterlassen.

Wenn das Wetter gut bleibt, folgt diese Woche der Rest der Mauer. Vermutlich nochmal 3-5 Reihen.

Als Bank folgt dann irgend etwas in dieser Art:

Ein Gedanke zu „Der Sitzplatz für das Feierabendbier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.