Was war, was wird…

Ich hab den Blog nun eine Zeit lang schleifen lassen. In der Zwischenzeit hat sich aber wieder so einiges getan:

Für dieses Jahr war/ist die Terrasse bzw. die Hangbefestigung geplant. Das klingt einfach und nach „wenigen Schritten“. Aber die Realität sieht leider immer etwas anders aus:

  • Mehr Platz schaffen:
    Nochmal eine größere Erdbewegung um mehr Platz für die Terrasse und für die Abstellfläche hinter der Garage zu sorgen
  • Drainage und Regenwasserrohre legen:
    Der Hang drückt mit Wasser. Das muss abgeführt werden (Drainage). Und da die Terrasse zum Hang hin ein Gefälle bekommt (Regenwasser muss vom Haus weglaufen), muss hier auch noch eine Regenrinne berücksichtigt werden
  • Randsteine setzen:
    Die Terrasse muss ja auch irgendwie „eingefasst“ werden.
  • Fläche planieren/einebnen:
    Bevor man an der Fläche „weiter arbeiten“ kann, sollte diese tatsächlich eben sein. Das heißt: mit Mineralbeton/Recycling-Material auffüllen und verdichten
  • Hang befestigen und „begehbar“ machen:
    Mauersteine suchen, beschaffen und als Stützmauer einbauen, sowie eine Treppe von der Terrasse auf den Hang hinauf (wo später das Gartenhäuschen steht) bauen

Das ist alles ein wenig viel für einen Artikel, weswegen dieser Artikel hier nur die Übersicht dessen darstellt was sich in den letzten 6 Monaten getan hat, und auf die jeweiligen Einzelartikel verlinken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.