Preise vergleichen lohnt sich, Part 2

Was man nicht so alles findet wenn man anständig sucht?!

Die Tage haben wir nach Lampen für „über den Esstisch“, sowie für „an die Wand“ im Flur im EG geschaut. Hornbach und Co. hatten ja schon mal eine einigermaßen gute Auswahl. Aber im Netz findet man eben noch mehr. So sind wir, angeregt durch die paar Philips-Lampen im Hornbach auf das hier gestoßen:

LED, dimmbar, austauschbare Gläser (so kann man die Optik der Zeit etwas anpassen)… Der Preis? Jo, schlappe 250EUR laut Philips-Homepage und über die Preissuchmaschine idealo.de ab ca. 210EUR

*Schluck* Okay, das geht etwas ins Geld… Mal schauen was es für die Wand gibt:

Toll. Die gleiche Art von Lampe, nur für die Wand. Auf diesem Bild sieht man auch die unterschiedlichen Gläser die man da einsetzen kann. Tolle Sache. Preis? Puuh. Wieder recht hoch: Laut idealo.de wieder zwischen 100 und 120EUR.

Bei 3 Wandlampen und eine Esstischleuchte sind wir dann im günstigsten Fall bei 510EUR zzgl. Versand. Für 4 Lampen ist das recht viel. Zumindest für unser Budget. Angeregt durch einen zufälligen Fund im Netz habe ich mal bei Amazon UK geschaut was die Lampen da kosten. Ich hab meinen Augen schier nicht getraut:

pendelleuchte_amazon_uk wandlampe_amazon_ukAlle vier Lampen zusammen (1x Pendelleuchte, 3x Wandlampe) kosten da rund 187Pfund, also etwa 225EUR. Versand… Gut, der kommt noch dazu. Laut Versandkostenschätzung von Amazon sind das 8,36Pfund. Also nochmal knapp 10EUR. Sind wir bei 235EUR. Macht eine Ersparnis von rund 275EUR.

Da gerade von den Wandlampen nur 2 „in Stock“ sind, warte ich mit der Bestellung noch. Aber eins weiß ich sicher: Bevor ich irgendwas kostspieliges kaufe, schau ich erst nochmal in’s Ausland. Gerade bei Amazon denke ich, ist das Shopping-Risiko relativ klein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.