Planung/Doku Kabel und Klemmen

Ich werde immer wieder gefragt wie ich meine Elektrik geplant und schlussendlich meine vielen Klemmen im Verteiler dokumentiert habe. Nun, ich bin kein Hauptberuflicher Elektriker der dafür eine richtig tolle Software hat. Bei mir war es um genau zu sein eine Tabelle in Google Docs. Das ist vielleicht nicht ganz so professionell, aber mir hat’s unheimlich geholfen.

Um die steigende Nachfrage nach der „Excel-Tabelle“ meiner Planung gerecht zu werden, gibt’s nun diesen Beitrag…

Ich bin wie folgt vorgegangen: Ich habe meine Räume in Klemm-Blöcke eingeteilt. Dabei bin ich Stockwerk-Weise und im Uhrzeigersinn vorgegangen.

Das heißt mein Technikraum hat den Klemmblock namens „x00“. Das daneben liegende Badezimmer x01, das Schlafzimmer x02, …

Die ganze Hausverkabelung ist „Stern-Förmig“, d.h. von den Räumen direkt in den Verteiler. Dort sammelt sich alles. Die einem Raum (z.B. Technikraum) zugehörigen Leitungen habe ich dann auf einem Block mit Reihenklemmen aufgelegt, den ich entsprechend benannt habe (z.B. „x00“).

In der Tabelle findet man also

  • alle Kabel/Leitungen jedweder Art (z.B. „NYM-J 3×1,5“)
  • den Ort (also da wo das Kabel im Raum endet, z.B. „Decke“, oder „links neben Fenster“)
  • den Raum mit Bezeichnung der späteren Funktion (z.B. „Technik, Licht Decke“)
  • den Klemmenblock wo das Kabel im Verteiler aufliegt (z.B. „x00“)
  • die Nummer der Klemme im Klemmenblock. Und falls das Kabel nicht auf eine einzige Klemme auflegbar ist (weil zu viele Adern), bis zu welcher Klemmennummer das Kabel dann aufliegt
  • etwaige Brücken die im Klemmenblock notwendig sind (z.B. wenn es sich um ein NYM-J 5×1,5 Kabel handelt das auf einer Ader Dauerstrom und auf der anderen geschalteten Strom (via KNX Aktor) liefert, dann sind die Dauer-Strom-Adern zusammengebrückt)
  • Die Bezeichnung des Aktor-Kanals, falls hier etwas geschaltet werden muss
  • Die Belegung, falls es kein NYM-J sondern eine Steuerleitung ist, wie z.b. bei der Sprechanlage oder Heizungsanlage
  •  …

Um die Zuordnung in der Excel sichtbar zu machen, habe ich allen Klemmblöcken Farben zugeteilt. So sieht man in der Liste schnell was zu was gehört.

Jeder Klemmenblock hat einen FI/LS, und damit auch einen eigenen Null-Leiter.

Alles in allem ist die Tabelle sehr einfach gehalten. Ich habe vor dem Kabel ziehen überlegt was ich wo in einem Zimmer brauche und habe dann angefangen das aufzuschreiben. Das Umsortieren oder Einsortieren in Klemmengruppen war dann recht einfach. Anhand der Tabelle habe ich die Kabel gezogen und auch mit Edding direkt auf dem Kabel/der Leitung beschriftet. Erst danach habe ich den Verteiler eingebaut, die Leitungen in den Verteiler gelegt, sortiert und auf Reihenklemmen anhand der Tabelle aufgelegt.

Download-Link Excel-Tabelle mit ein paar Muster-Zeilen: Kabel und Klemmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.